Digitales Öko-Forum: Bioregionale Wertschöpfung rund um Uelzen

Am 26.November findet im Rahmen des 5. Dienstleistungskongresses der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften das erste digitale Öko-Forum unserer Öko-Modellregion statt. Wir von der Öko-Modellregion Heideregion Uelzen laden Euch herzlich ein dabei zu sein!

Ab 9.00 Uhr zeigt die Öko-Modellregion Heideregion Uelzen, wie bioregionale Wertschöpfung hier bei uns rund um Uelzen aussehen und funktionieren kann.
Wir freuen uns, dass so viele unserer Öko-Aktiven mit einem Input dabei sind. Denn: So zeigt sich eine Besonderheit unserer Öko-Modellregion – Eine unerwartete und sehr bunte Vielfalt an regionalen landwirtschaftlichen Erzeugnissen in hochwertiger Bioqualität. Und es werden auch die Möglichkeiten einer Wertschöpfung vor Ort durch die z.T. auch überregional bekannten bio-zertifizierten Weiterverarbeitungsbetriebe sichtbar, die die Bio-Rohware zu tollen Produkten veredeln. Langjähriges Öko-Knowhow und Bio-Talente wollen wir mit dem ÖKO-Forum als digitales Schaufenster an die Oberfläche bringen –für mehr regionales Bio!

Den Zugangslink zur virtuellen Konferenz geben wir an dieser Stelle rechtzeitig bekannt. Mehr Infos zum 5.Dienstleistungskongress der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften gibt es hier

Vorläufiges Programm, Freitag, 26. November 2021, ab 9 Uhr


• Begrüßung durch Prof. Dr. Markus Launer, Veranstaltung und Organisation, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

• Schirmherr Jürgen Markwardt, Bürgermeister der Hansestadt Uelzen

• Projektmanagement der Öko-Modellregion zum Stand der Dinge in der ÖMR Heideregion Uelzen

• Kirsten und Matthias Untz Kirsten, Zuhause in Uelzen, zum Thema „regionales, innovatives Milieu“ in Uelzen

• Jakob Schererz, vom Bauckhof Stütensen e.V. zum Thema Bodenverbesserung

• Carsten Bauck vom Bauckhof Klein Süstedt zum Thema Tiere /Züchtung Zweinutzungsrassen

• Dr. Karl-Josef Mueller von Cultivari zum Thema Getreidezüchtungsforschung

• Reiner Bohnhorst, Biohöfe Oldendorf zum Thema Ackerbau

• Der Elbers Hof zum Thema Gemüseanbau

• Matthias Kollmann von der Bohlsener Mühle zum Thema Getreide-Weiterverarbeitung

• Die Mühle Bauck GmbH zum Thema Glutenfreie Produkte

• Der Bauckhof Amelinghausen zum Thema Hofkäserei

• Torsten Bunge von Nabuko Bio-Großverbraucher Service zum Thema Handel und Weiterverarbeitung für Gastronomie und AHV

• Marvin Kröger von Linus Kaffee, Neustarter mit seiner Bio Kaffeerösterei

• Thomas Körding vom Uhlenköper Camp zum Thema Bio-Tourismus

• Johanna Körner/Matthias Deppe zum Thema Hamburg Bio / AHV

• Henning Niemann vom Kompetenznetzwerk Ökolandbau Niedersachsen zum Thema Handelsentwicklung

———————————————————————————————————–

Der Dienstleistungskongress der Ostfalia gliedert sich in drei Tage. Am 24./25.November sind akademische Forschungsworkshops und internationalen Vorträge geplant. Ziel ist es, Professoren, Forscher und Studenten aus aller Welt und der Region Uelzen zum internationalen Wissensaustausch, zur Bildung globaler Forschungsteams, zur Veröffentlichung von Forschungsarbeiten und zur Herausgabe eines Konferenzpapiers zusammenzubringen. Das dauerhafte Thema des Dienstleistungskongresses ist DIGITALES VERTRAUEN & INTUITION @ the Workplace. Der dritte Tag des Kongresses (26.November) widmet sich in diesem Jahr in Kooperation mit der Öko-Modellregion dem Thema Öko-Ernährungskette. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit!

Menü