Nachhaltigkeitswochen an der OBS Bad Bodenteich

In der Woche vom 19. – 23.April wird in der Oberschule Bad Bodenteich im Rahmen des LEADER-Projektes „Jugend gestaltet Zukunft in Niedersachsen“ eine Projektwoche zu den Themen Nachhaltigkeit, Jugendbeteiligung und Vernetztes Denken durchgeführt. Aufgrund der Pandemie geschieht dies kontaktlos im Distanzmodell (d. h. online und per Videokonferenz).

Eines der übergeordneten Arbeitsthemen, die von den SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9 bearbeitet werden, umfasst dabei die „Nachhaltige Ernährung in der Schule / Bio-Mensa“.

In Interview-Sessions und Präsentationen tauschen sich die SchülerInnen mit regionalen Entscheidungsträgern aus und qualifizieren ihre Arbeitsergebnisse. Das Ziel der Projektwoche besteht darin, unter professioneller Betreuung zu den ausgewählten Themen umsetzungsreife Maßnahmen zu erarbeiten, die an der Schule und in der Region eine Veränderung bewirken.

Insgesamt werden sich 750 Schülerinnen und Schüler aus fünf niedersächsischen LEADER-Regionen an dem Projekt „Jugend gestaltet Zukunft in Niedersachsen“ beteiligen und über ihre Ideen und Konzepte an der Entwicklung ihrer Schule und ihrer Region teilhaben. Die Projektwochen an den 15 beteiligten Schulen starten im ersten Quartal 2021. Mitte 2022 endet das Vorhaben.

Der Projektträger, das gemeinnützige Institut für Vernetztes Denken (IfVD) Bredeneek, hat gemeinsam mit den LEADER-Regionen Hohe Heide, Vogelpark-Region, Heideregion Uelzen, Naturparkregion Lüneburger Heide sowie Aller-Leine-Tal das Vorhaben „Jugend gestaltet Zukunft in Niedersachsen“ erarbeitet und für seine Umsetzung die Leibniz Universität Hannover (LUH) beauftragt.

Die OBS Bad Bodenteich ist als eine von drei Schulen des Landkreises Uelzen an dem Projekt beteiligt. Auch am Herzog-Ernst-Gymnasium und an der OBS Rosche sollen innerhalb des Projektzeitraumes Schul-Nachhaltigkeitswochen stattfinden.

Menü